Ex-Verfassungsrichter stimmt AfD zu!

🧐 Die Kritik an der ĂŒberbordenden Politik des EU-Apparates ist Grundbestandteil der Programmatik der AfD. Dieser Kritik pflichtete nun der ehemalige Verfassungsrichter Andreas Voßkuhle bei.

đŸ‘šâ€âš–ïž Er warnt davor, dass die EU-Kommission »auf kaltem Wege« den »Bundesstaat« Europa einfĂŒhren wolle. Voßkuhle sieht in dem aktuell gegen Deutschland laufenden Vertragsverletzungsverfahren der EuropĂ€ischen Kommission eine »tiefere Motivation«.

⚖ Der ehemalige Verfassungsrichter bescheinigt den EU-Institutionen und dem EuropĂ€ischen Gerichtshof ein »kollusives Zusammenwirken« – Juristendeutsch fĂŒr ein unerlaubtes Zusammenwirken.

đŸ€Ź Der Wutausbruch der Altparteienpolitiker folgte daraufhin erwartungsgemĂ€ĂŸ schnell: So bezeichnete z.B. der CDU-Agebordnete Heribert Hirte die Formulierungen Voßkuhles aufgrund seiner »harschen Worte« als »außerordentlich unglĂŒcklich« und warf ihm vor, er lege »die Axt an die europĂ€ische Rechtsgemeinschaft«.

⁉ Eigentlich mĂŒsste man erwarten können, dass sich mit den Argumenten eines ehemaligen Verfassungsrichters auseinandergesetzt wird. Aber hier wird wieder klar: Wer Vernunft wĂ€hlen will, muss AfD wĂ€hlen.

📌https://bit.ly/36vM7lZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*