Pleitewelle nur verschoben: Aussetzung der Insolvenzantragspflicht ist unverantwortlich

Die Bundesregierung setzt die Insolvenzantragspflicht weiterhin aus. Begründet wird diese Maßnahme mit den weiter unsicheren wirtschaftlichen Folgen der Corona-Politik. Eine fadenscheinige Begründung, ist doch längst klar, dass der Wirtschaftsstandort Deutschland durch die teilweise überzogenen Corona-Maßnahmen eine Pleitewelle riesigen Ausmaßes erleben wird – die durch die weitere Aussetzung nur weiter nach hinten verschoben wird. Das wird früher oder später zu massiven Kreditausfällen bei Banken führen.
 
ℹ️ https://bit.ly/3nVAJXQ
 
Fabian Jacobi, unser Abgeordneter im Bundestag, erklärt, warum eine weitere oder sogar ständige Aussetzung der Insolvenzantragspflicht für überschuldete Kapitalgesellschaften zu einer Gefahr für unsere Wirtschaft wird und zu einer massiven Überschuldung unserer Gesellschaft führen wird.
 
🎥 https://bit.ly/354sJuZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*